Urban Art
Anne Peschken / Marek Pisarsky
Arbeiten
kuratierte Projekte
Publikationen
Filme

Vita
Kontakt

deutsch
english
polski

Dialog Loci
(2004)
Dialog Loci -  ein Kunstprojekt auf dem Gelände der ehemaligen Festung Küstrin, heute Kostrzyn.
19 unterschiedliche künstlerische Interventionen für den öffentlichen Raum und das gesellschaftliche Umfeld, die sich auf die vielschichtige kulturelle Geschichte, die Grenzlage von Kostrzyn und auf die Renaissance-Festung beziehen. Die Festung, die einst die gesamte Altstadt umschloß, wurde am Ende des Zweiten Weltkrieges vollständig zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heute wird der Ort von Einheimischen oft als Pompeji des 20. Jahrhunderts bezeichnet.

Dialog Loci benutzt die Festung als Raum für die Auseinandersetzung mit persönlicher Geschichts-erfahrung und allgemeiner nationaler Geschichts-schreibung an einen vergessenen und funktionslos gewordenen Ort. Die Ausstellung bezieht sich auf immer noch offene Fragen nationaler Identität; auf Grenz-symbolik und Eingrenzungen; auf gesellschaftliche Probleme im Zusammenhang mit lokalen ökonomischen Verhältnissen; auf kulturelle oder auch anscheinend unkontrollierbare ökologisch-vegetative Einflüsse.

Teilnehmende Künstler:
Mirosław Filonik (PL), Bernardo Giorgi (I), Krescenty Głazik (PL), Elżbieta Jabłońska (PL), Grzegorz Klaman (PL), Michael Kurzwelly (D), Hester Oerlemans (NL), Arturas Raila (LT), Carina Randlov (DK), Susken Rosenthal (D), Jadwiga Sawicka (PL), Roland Schefferski (D), Zbigniew Sejwa (PL), Urban Art - Peschken/Pisarsky (D), HS Winkler (D), Georg Winter (D), Markus Wirthmann (D) und Julita Wójcik (PL).
Kuratorin der Ausstellung: Aneta Szyłak.

Zur Ausstellung erschien ein umfangreicher Katalog.