Urban Art
Anne Peschken / Marek Pisarsky
Solarbetriebene, mobile Wanderboje zum Markieren von historisch oder persönlich bedeutungsvollen Orten mittels einer programmierbaren LED-Laufschrift. Sie wurde entwickelt für die Skulpturbiennale Münsterland, die unter dem Motto 'latente Historie stand. Die Wanderboje wird an immer wechselnden Standorten aufgestellt, wo sie durch ihre auffällige Form und Laut- und Blinksignale auf versteckte Bedeutungen aufmerksam macht. Die konkrete Bedeutung des Ortes wird durch den jeweiligen Benutzern definiert, der seinen Text als LED-Laufschrift eingibt.
Arbeiten
kuratierte Projekte
Publikationen
Filme

Vita
Kontakt

deutsch
english
polski

Wanderboje
(2005)
Fünf Jahre lang war die Wanderboje im Kreis Borken unterwegs. Als sich ständig wandelndes, bedeutungsoffenes Denkmal im wogenden Meer der Geschichte.

"Urban Art setzen ganz auf das Erzählen als Mittel der Überlieferung, das Erzählen als Kultur, als Ausbildung, als Bewegung, als Aufforderung nicht zu vergessen. [...] Die Wanderboje schafft mikropolitische Wendepunkte, jetzt noch mit sich ins Reine zu kommen, die alten Geschichten nicht ruhen zu lassen. Eine individuelle Benutzung der Wanderboje eröffnet die Chance, sich eigener Geschichte zu versichern oder sich in ihr und an ihr aufkratzen zu lassen, statt gegenwärtig und ausschließlich jetzig zu leben."
Christoph Tannert, Kurator